Lehrpfad - Die Schlacht bei Dvůr Králové nad Labem

Der Lehrpfad, welcher 2007 vom Komitee zur Erhaltung der Denkmäler zur Erinnerung an den Krieg 1866 angelegt wurde, informiert die Besucher über die Ereignisse in Dvůr Králové nad Labem, welche sich bei den Straßenkämpfen der österreichischen Einheiten mit den Preußen zugetragen haben.

Der Lehrpfad beginnt in Choustníkovo Hradiště - bei der Heiligkreuzkirche und endet in Hoříněves, wo sich der Lehrpfad "Josefov – Smiřice – Chlum" anschließt. Die Gesamtlänge der Strecke beträgt 29 km. Insgesamt verfügt der Lehrpfad über 16 Stationen mit zwei Abzweigungen. Auf achtzehn Informationstafeln erfahren die Besucher Wissenswertes über die Schlacht bei Dvůr Králové nad Labem sowie über das Artilleriegefecht am 30. Juni 1866 bei Kuks und über das Vorrücken der preußischen Armee des Kronprinzen Friedrich Wilhelm. An einigen Orten erfährt man auch mehr über die sich weiter weg befindlichen Schlachtfelder in Deutschland. Näheres erfährt man auch über das Leben und Leiden der Zivilbevölkerung nach der Schlacht bei Dvůr Králové nad Labem oder über die Schicksale der verwundeten österreichischen Soldaten, welche in den in der Stadt errichteten Lazaretts behandelt wurden. Da viele der Soldaten ihren Verletzungen erlegen sind, wurden ihnen zu Ehren in Dvůr Králové nad Labem und Umgebung Gedenksteine, errichtet.