Zur Großmutter nach Ratibořice

Radwege für Radfahrer, die sich beim Radfahren entspannen möchten 

Streckenmerkmale: Straßen 3. Ordnung

Streckenlänge: 45 km
Höhenprofil: 556 m
Radtyp: Trekkingrad, Straßenrad
Start/Ziel: Dvůr Králové nad Labem –T.-G.-Masaryk-Platz
Strecke: Dvůr Králové nad Labem – Žireč – Choustníkovo Hradiště – Kohoutov – Vyhnánov – Hajnice – Poruby – Hořičky – Ratibořice – Větrník – Chvalkovice – Vlčkovice – Choustníkovo Hradiště – Dvůr Králové nad Labem

Vom Stadtplatz aus geht es bei der Kirche los - die Straße ul. Palackého entlang bis zur Jan-Palach-Brücke. Von hier aus geht die Straße entlang nach Žireč weiter - auf dem Radweg Nr. 24. Am Ende des Radwegs biegt man nach links ab und an der Kreuzung wieder nach links. An der ersten Kreuzung biegt man nach rechts ab und gelangt nach Choustníkovo Hradiště. Dann geht es auf dem Radweg Nr. 4097 weiter - in Richtung der Gemeinden Kohoutov und Vyhnánov und dann weiter entlang der kleinen Straße durch das Tal des Bachs Běluňka bis zum Ortsrand der Gemeinde Hajnice. Hier biegt man nach rechts ab - in Richtung Proruby. Dann geht es weiter nach Hořičky - auf dem Dorfplatz kann man sich bei einem Imbiss stärken.

Als Belohnung für die bisherige Anstrengung gibt es eine Talfahrt bis nach Ratibořice, wo man das Tal Babiččino údolí (Großmutter-Tal) besichtigen kann.

Auf dem Rückweg geht es am Parkplatz beim Schloss los - entlang des Radwegs Nr. 4098, über Větrník bis zur Gemeinde Chvalkovice (unten in der Kurve befindet sich die Gaststätte Krakonošova hospůdka (Rübezahl-Gaststätte).  Dann geht es weiter die Straße entlang bis nach Vlčkovice, Choustníkovo Hradiště und zurück bis nach Dvůr Králové nad Labem.